Direkt zum Hauptbereich

Posts

Kindertasche

Eine prima Gelegenheit zum Abbau von mittleren bis größeren Reststoffen - auch aus eher ungewöhnlichen Materialien - sind einfache Taschen, die ihr von dünnen Baumwollstoffen, über kräfigere Dekostoffe bis hin zu Wachstuch oder wie hier auch Softshell nähen könnt. Patchworken aus kleineren Teilen geht natürlich auch oder ihr könnt hier Teile von Applikationen, die übrig geblieben sind oder Reststücke von Plotterfolien verwenden. Ich habe einfach aus einem Minirest Goldfolie frei Hand mit der Schere die Buchstaben ausgeschnitten und dann aufgebügelt. Dann wölbt sich die noch heiße Folie leicht auf und man kann sie abziehen, auch wenn es keinen Überstand gibt. 

Das Resultat ist eine kleine und durch den Softshell hübsch gepolsterte Tasche für das neue Freundebuch meines Sohnes, damit es sicher Platz an den Haken der Garderobe im Kindergarten finden kann. 

Für den Kindergarten oder die Schule braucht man immer mehrere solcher kleiner und größerer Täschchen für Wechselklamotten, Sportsac…
Letzte Posts

Prosit Neujahr

Prosit Neujahr!
Heute möchten wir Drei von "Wir machen klar Schiff" gern mit euch anstoßen und euch ein gutes, gemeinsames und kreatives Jahr 2018 wünschen!

Wenn ihr in den nächsten Tagen jemandem eine Freude machen wollt, den ihr besucht und ihm etwas Nettes wünschen wollt, so habt ihr hier noch eine hübsche Verpackungsidee - Glückskekse - (Anleitung zum Beispiel hier bei mir) - so kann man tolle Stoffe noch einmal würdevoll in Szene setzen und den Wunsch schnell verstecken! In diesem Sinne:


Wir freuen uns auch im neuen Jahr darauf, dass uns Gastbloggerinnen am Monatsbeginn neue Ideen zeigen, wir in der Monatsmitte etwas präsentieren und ihr euch mit euren vielen spannenden Projekten in unseren Linkpartys vernetzt. So wollen wir hier auch noch einmal besonders unseren Gastbloggerinnen von 2017 herzlich danke sagen für ihre Beiträge, die ich hier noch einmal zeige und ausdrücklich zur Nachahmung empfehle und auch auf dem Reiter "Gastblogger" als Tagebuch stehe…

DIY: Silvestergrüsse...

Das wird nun der letzte Post in diesem Jahr sein :0) Eigentlich wäre ich erst am 21.12. dran, aber ich poste diesmal etwas früher, so habt Ihr vielleicht noch die Möglichkeit, diese schönen Kleeblätter für ein Silvestergeschenk oder als Deko zu nähen.... Die sind ganz easy gemacht und gehen fix - ach ja, Eure Stoffreste müssen dann auch wieder dran glauben, getreu dem Motto: "Wir machen klar Schiff!" Vielen Dank noch einmal an alle, die bei unserer Aktion dieses Jahr mitgemacht und hier so fleissig verlinkt haben, wir freuen uns über jeden Eurer Beiträge. So hoffe ich, das uns das nächste Jahr wieder viele neue Leser und vielleicht sogar eine tolle Stoffresteverwertungsaktion bringt, wer weiss.... :0) Die tollen Kleeblätter habe ich bei "Ines Felix- Kreatives zum Nachmachen" entdeckt. Dort findet Ihr auch die genaue Anleitung mit Schablone. Ihr könnt die Seiten jeweils aus einem oder auch aus verschiedenen Stoffen nähen, so wie ich es gemacht habe. Schablone auf den Stoff le…

Kleine Weihnachtsdeko und kleine Geschenkbeutelchen

Heute bin ich mal wieder mit einem Beitrag,  auf unserem gemeinsamen Blog dran. Ich habe mir überlegt, euch diese kleine Deko zu zeigen,  die ich mal irgendwo so ähnlich gesehen habe.


Man braucht einen Streifen Filz. Die Länge richtet sich nach dem Durchmesser des Glases. 

Auf diesen Streifen werden je nach Geschmack Sterne oder Tannenbäume appliziert. Ich habe mich für Bäume und Sterne entschieden.

Mit einem feinen Zickzackstich werden sie appliziert. Anschließend mit der Lochzange an beiden Seiten Löcher ausgestanzt.


Anschließend eine feine Kordel oder ein feines Band eingezogen,  wie ein Schnürsenkel.

Dann um das Glas gelegt, Kerze reingestellt und fertig ist die Deko.

Viel Spaß beim Nacharbeiten.
Dann habe ich noch einen kleine Tip für euch. Diese kleinen Geschenkebeutel werden  aus einem  FatQuarter Stoff genäht. Da ich aber keine Fat Quarter mehr hatte, habe ich aus Resten von Weihnachtsstoff diese kleinen Beutelchen genäht.




Bei You Tube gibt es zahlreiche Anleitungen.  Hier habe ich mal einen Li…

Magnetnadeldose

Besondere Stoffstücke hebt man ja gern in Schubladen oder Kisten auf und sieht sie immer wieder an und erfreut sich an ihnen. Aber eigentlich ist das doch schade oder? So habe ich einfach eine magnetische Gewürzdose vom Möbelschweden mit Stoff bezogen und gepolstert ... 


... oben drauf wohnen nun die Stecknadeln oder Nähnadeln und innen meine geliebten Stoffklammern. So habe ich sie immer in der Nähe, mit dem magnetischen Boden kann man heruntergefallene Nadeln aufsammeln und ich kann sie überall an meinen magnetischen Schrankteilen befestigen. 
Sicherlich wäre das doch auch eine schöne Geschenkidee für Nähfreundinnen oder was meint ihr? Ein Tutorial findet ihr auf meinem Blog hier. Einen schönen Advent und viel Freude beim Geschenke herstellen  Ingrid

Flickerl-Tassen-Teppich

Hallo, ich heiße Sandra und berichte auf meinem Blog Eule im Schlafanzug über das, was ich nähe, stricke, bastle oder sonst irgendwie werkle. Heute darf ich hier bei „Wir machen klar Schiff“ als Gastbloggerin eine Idee vorstellen, mit der ihr eure Stoffreste verwerten könnt. Vielen Dank an Ingrid, Ulrike und Marita für eure Einladung. Es hat mir viel Spaß gemacht diesen Beitrag vorzubereiten und ich hoffe euch allen macht es genau so viel Spaß und vielleicht habt ihr sogar Lust, die Idee umzusetzen.
Heute möchte ich euch eine kleine Bastelidee vorstellen bei der ihr einiges an Stoffresten verarbeiten könnt und dafür nicht mal eine Nähmaschine braucht. Somit ist es auch etwas für (größere) Kinder oder als kleine Fingerbeschäftigung beim Fernsehen.
Ich zeige euch, wie ihr einen Flickerl-Tassen-Teppich machen könnt. Für das Tutorial habe ich mich auf die Größe eines Tassenteppichs beschränkt. Ihr könnt auch einen größeren oder kleineren Teppich machen. Die Maße bestimmt ihr selbst.

Das …

DIY: kleine Eulenanhänger aus Stoffresten

Letzten Monat konntet ihr leider hier nichts von mir lesen, ich war krankheitsmässig etwas aus der Bahn geworfen.... Aber - heute habe ich etwas für Euch! süsse, kleine Eulen aus Stoffresten.... Sie sind fix genäht und man kann wirklich auch kleine Reste verarbeiten. Die Anleitung und das Schnittmuster könnt ihr Euch gratis herunterladen (Link am Ende des Posts).

Sie sind ideal als kleines Geschenk, als Schlüsselanhänger oder Taschenbaumler....

Die Beine werden aus Wollfäden gemacht und als Hänger näht man einfach ein Stück Webband ein. Die kleinen Flügel,das Herz, die Augen und der Schnabel bestehen aus Filz.  Auch hier kann man prima Reste verwerten. Die Augen werden einfach aufgestickt, man kann sie bestimmt auch aufkleben.

Mal sehen, was ich mit den drei Nachteulchen anstelle, für ein Wichtelpaket auf der Arbeit wären sie auch prima geeignet... Ich freue mich über ganz viele kleine Eulen von Euch! 
Freebie: Binenstich - DIY Mini-Eulen
verlinkt bei Wir machen klar SchiffCreadienstag, Dienstags…