Direkt zum Hauptbereich

Crazy Patchwork Jeanstasche


Heute bin ich wieder an der Reihe einem Post auf unserem
 gemeinsamen Blog zu schreiben,
   nach dem Kissen Sew Along, der uns viel Freude gemacht hat.
   Heute habe ich für euch eine Jeanstasche aus alten Jeans



Ich zeige euch wie man mit Crazy Patchwork eine Tasche herstellen kann.
Mein Berg an alten Jeans ist schon sehr groß geworden.









Ein Jeansstück mit Ecken zuschneiden.


Ein Stück Stickvlies zuschneiden
ca.45 x 55 cm




Dann die Größe der Tasche auf dem großen Stück Vlies aufzeichnen.
Meine Tasche ist ca. 35 x 42 cm Den Mittelpunkt auf dem Vlies bestimmen.









Die Mitte bestimmen .



 Das Mittelstück aufstecken.


An einer Seite einen Streifen auflegen ca. 5mm überlappend.


Zick Zack Stich einstellen und die Streifen aufnähen.


So sieht es dann aus. Ich habe hin und wieder ein grünes Stück Stoff eingearbeitet. 


Dann die Tasche zuschneiden, in der passenden Größe, Futtertasche nähen und eine Innentasche aufnähen. 
Wenn man einen Boden haben möchte, werden Ecken abgenäht.



Träger aufnähen und Taschen ineinander schieben und verstürzen. 
An der Bodennaht der Innentasche eine Wendeöffnung von ca. 15 cm lassen.



Dann die Tasche umziehen und absteppen.


Fertig ist die Tasche und so finden alte Jeanshosen noch eine gute Verwertung.






Aus dem Futterstoff habe ich auch noch ein Band genäht mit einem Krabinerhaken, damit kann man z.B die Geldbörse anketten.
Da ich so viele Streifen zugeschnitten hatte, habe ich noch ein Kosmetiktäschchen dazu genäht.
Es ist die Vicky von Pattydoo 




 Ich bin ganz begeistert von meiner neuen Einkaufstasche und deshalb geht sie nicht nur zu unserer Linkparty sondern auch zu Rums.
Wir lesen uns demnächst hier auf diesem Blog wieder.

 Bis dahin macht's gut

Marita









Kommentare

  1. Hej Marita,
    Crazy patchwork - toll um reste zu verarbeiten und macht richtig was her! Deine tasche sieht klasse aus,auch gerade mit den grünen Farbtupfern :-) die kosmetiktasche gefällt mir richtig gut! Danke für die tolle Anleitung,Marita! Ganz lg aus dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Marita,
    wow, vielen Dank für die gelungene Anleitung. Die Tasche ist toll! Lustigerweise habe ich gestern meine ganzen alten Jeans aus meinem Kramschrank hervorgezogen, ordentlich zusammengelegt und beschlossen, dass ich daraus bald mal was machen muss - und schwups lieferst du mir eine klasse Idee! Danke!
    LG aus dem Schwabenländle
    Nanusch

    AntwortenLöschen
  3. klasse - bloß nix verkommen lassen ;-))
    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin auch begeistert !!! Die Taschen sind megacool geworden. Vielen Dank für diese Anleitung, mein Jeansstapel hier ist auch schon ganz beachtlich.
    LG Robina

    AntwortenLöschen
  5. Huhu, ganz tolle Idee - gut erklärt. Das nehme ich mir als Idee mit.
    LG
    Zottellotte Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Oh die Tasche ist toll. Ich habe auch noch einige Jeansreste hier herum liegen, vielleicht sollte ich mich da mal ranmachen.
    Liebe Grüße Sandy

    AntwortenLöschen
  7. Superschön Marita, vor allem die grünen Hingucker mag ich sehr! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Eine tolle Tasche, liebe Marita und auch das Innenfutter ist sehr passend 🤗
    Danke für die Anleitung, die Idee mit dem Vlies ist Klasse 👍
    Ganz liebe Grüße aus Franken, Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marita, Deine Taschen sind toll! Ich liebe das Jeans-Upcycling und meist ist mein Stoffschrank voll mit alten Jeanshosen, da Freunde, Nachbarn und Freunde von Freunden mir immer ihre Hosen vermachen! Da kommt mir so ein tolles Tutorial gerade recht! Liebe Grüße! Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Eine super coole Tasche! Das Nähen frisst zwar viel Garn aber diese Technik macht echt was her! Sehr cool. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen